Parkhaus Bocholt

Bocholt  ·  Parkhäuser
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Hierbei handelt es sich um ein innerstädtisches Parkhaus in der an der Grenze zu den Niederlanden gelegenen Stadt Bocholt. Insgesamt verfügt das ursprünglich beschrankte Parkhaus über 214 Stellplätze. Derzeit wird das Parkhaus unter der Federführung von PRM umgebaut und saniert.

Aus unterschiedlichen Gründen wurde entschieden, dieses bereits lange bestehende Parkhaus umfassend zu sanieren und zu modernisieren. Durch eine professionelle Planung und die Erstellung eines Gutachtens soll unter anderem eine Optimierung der Stellplatznutzung erreicht werden. 

Die Stellplätze des Parkhauses verteilen sich auf insgesamt 10 Ebenen, zu denen 2 Kellergeschosse gehören. Gegenwärtig ist die Schranke aufgrund der Sanierungsarbeiten außer Betrieb, wodurch manuelle Kontrollen durch das Parkraummanagement erforderlich sind. Im Verlauf der Sanierung wird ein kombiniertes System mit Schranke und Kennzeichenerfassung installiert. 

Gegenwärtig ziehen Kurzzeitparker am Automaten ein Ticket, das sichtbar im Auto ausgelegt wird. Dauerparker legen alternativ ihre Dauerparkkarte aus. Während Dauerparker 24 Stunden täglich ein- und ausfahren können, müssen sich Kurzparker an die Öffnungszeiten halten. 

Die Ziele der Sanierung

Das Parkhaus wird auf allen Ebenen vollständig saniert, wobei auch eine neue Elektrik verbaut wird. Ein kombiniertes System aus Kennzeichenerfassung und Schranke wird das Parken einfacher und komfortabler machen. Gleichzeitig wird durch eine zeitgemäße Beleuchtung und eine neue Wandgestaltung eine helle, freundliche Optik erreicht. Hierfür wird ein eigens entwickeltes Farbkonzept umgesetzt: Jede Etage bekommt eine eigene Farbe, sodass Parkende ihr Auto schneller wiederfinden können. 

Gleichzeitig wird das Parkhaus barrierefrei, wofür auch der bereits vorhandene Fahrstuhl ins Konzept einbezogen wird. 

Künftig wird der verfügbare Parkraum aufgeteilt auf

  • ca. 120 Dauerparker
  • 141 Kurzparker
  • 6 Behindertenparkplätze
  • 14 Frauenparkplätze (mit Notschalter und Kameraüberwachung)

Darüber hinaus werden auf der 2. Ebene 4 Parkplätze mit Lademöglichkeit für Elektroautos installiert. 

Das Parkraummanagement nach der Sanierung

Auch nach den gegenwärtigen Sanierungs- und Umbauarbeiten wird PRM das Parkraumanagement in diesem Parkhaus übernehmen. 

PRM ist also der Ansprechpartner für die vertraglich registrierten Dauerparker. PRM übernimmt darüber hinaus nach der Sanierung die Wartung und Instandhaltung des Parkhauses und der installierten Infrastruktur. Dies beinhaltet:

  • Reinigung und Winterdienst
  • Wartung und von Aufzug, Feuerlöschern, CO²-Warnanlage und elektrischen Anlagen

Die Kontrolle und eventuelle Reparatur der Ladesäulen für Elektrofahrzeuge wird durch spezialisierte Partnerunternehmen gewährleistet. 

PRM wird im Parkhaus „Am Nähkasten“ in Bocholt durch die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sowie durch ein maßgeschneidertes Parkmanagementsystem für einen effizienten Betrieb mit optimaler Parkplatzauslastung sorgen. 

Weitere Referenzen

Kontakt

Wir beraten Sie gerne
persönlich und individuell

Unverbindliche Beratung