Service für Parker

Schrankenlos parken im Free Flow-System

4. April 2022

Nur noch sehr selten sieht man auf Parkflächen Mitarbeiter, die für einfahrende Autos Parktickets ausstellen. Schon seit vielen Jahren wird das Management von Parkflächen immer komplexer und automatisierter. Das bedeutet für die Organisation wie für die Autofahrer allerdings keinen erhöhten Aufwand, sondern immer mehr Erleichterungen. Mittlerweile ist es sogar möglich, auf Schranken oder vergleichbare Barrieren vollständig zu verzichten, ohne dass umgekehrt zusätzliches Personal erforderlich wäre. Schrankenloses Parken funktioniert dank modernster Technik automatisch, effizient und zuverlässig.

Wie funktioniert schrankenloses Parken?

An die Stelle der zuvor an den Ein- und Ausfahrten installierten Schranken treten Kameras für die Kennzeichenerkennung. Bei jeder Einfahrt wird das Fahrzeug registriert und die Daten mit einem Zeitstempel gespeichert. Der Autofahrer kann anschließend direkt eine freie Stellfläche ansteuern und seiner Wege gehen. Bei Abholung des Autos ist es nicht mehr erforderlich, ein Ticket in den Automaten zu schieben. Stattdessen gibt man einfach nur das Kennzeichen in das dafür vorgesehene Feld ein, zahlt die anfallenden Parkgebühren und kann aus dem Parkhaus herausfahren. Alternativ zum Bargeld ist auch eine Zahlung per EC- oder Kreditkarte sowie über andere berührungslose Verfahren (zum Beispiel PayPal) realisierbar. Wer ohne zu zahlen aus der unbeschrankten Parkfläche ausfährt, kann die anfallenden Kosten bei entsprechend getroffener Vereinbarung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes auch später noch zahlen. Geschieht dies nicht, wird der Fahrzeughalter auf dem Wege der Kennzeichenermittlung ausfindig gemacht und muss neben der Parkgebühr auch anfallende Mahnkosten begleichen. Schrankenlos parken bedeutet also eine organisatorische Vereinfachung, ohne dass Zechpreller damit leichteres Spiel bekommen.

Welche Vorteile hat das schrankenlose Parken?

  • Der Verkehrsfluss wird beschleunigt. Insbesondere bei stark frequentierten Parkflächen kommt es an der Ein- und Ausfahrt nicht mehr zu Staus. Denn bei jedem Fahrzeug gibt es eine Zeitersparnis von einigen Sekunden, die sich bisher immer wieder zu langen Fahrzeugschlangen addiert haben.
  • Kosten werden reduziert. Schranken fallen weg oder müssen gar nicht erst angeschafft werden. Die Wartungs- und Reparaturkosten beim schrankenlosen Parken beschränken sich auf ein Minimum.
  • Keine Angst mehr vor verlorenen Tickets. Wahrscheinlich hat jeder Autofahrer schon irgendwann einmal fast verzweifelt nach seinem Parkticket gesucht. Und nicht jedes Ticket findet sich wieder an. Schlimmstenfalls muss man schuldbewusst eine Hotline anrufen, um sein Auto auslösen zu können. Bei einer schrankenlosen Parkfläche braucht man in dieser Hinsicht keine Schweißperlen an der Stirn mehr entstehen zu lassen.
  • Vereinfachte Zahlungsweisen. Das schrankenlose Parken kann mit dem klassischen Bezahlterminal in der Parkgarage kombiniert werden. Bei diesem System kann man aber auch vollkommen neue Wege gehen. Neben den üblichen Bezahlmöglichkeiten via Bargeld oder EC- beziehungsweise Kreditkarte lassen sich kontaktlose Optionen in das System integrieren. Auch eine Zahlung per App oder auf Rechnung ist technisch realisierbar.
  • Parker ohne Berechtigung können identifiziert werden. Auf nicht öffentlichen Parkflächen lassen sich die Kennzeichen der einfahrenden Fahrzeuge mit den im System gespeicherten Nummern abgleichen. Fährt ein unbekanntes Fahrzeug ein, macht das System Meldung an Mitarbeiter, die sich der Sache sogleich annehmen können.
  • Langzeitparkende Fahrzeuge werden erkannt. Parkt ein Auto länger als zulässig oder erwartbar, reagiert das System auf eine vorprogrammierte Weise. Autohalter können über die zuständigen Behörden ermittelt und kontaktiert werden.



Wünschen Sie weitere Informationen?

Wir beraten Sie gerne
– persönlich und individuell

Unverbindliche Beratung

Weitere News